Der Q-Award für Innovation und Qualität

Das Schweizer ElternMagazin Fritz und Fränzi gewinnt der Q-Award 18/19

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.

 

grauer-balken-(1).png

Der Q-Award als Gütesiegel

Der Q-AWARD will beispielhaft zeigen, wie Qualität im Bereich der Fach- und Spezialmedien erreicht und dauerhaft umgesetzt werden kann.

  • Er will innovative Lösungen wie beispielsweise kreative oder qualitative Dachmarken-Strategien, Cross-Media-Angebote und weitere neuartige Ansätze auszeichnen, um der Branche zusätzliche Inputs zu liefern.
  • Der Q-AWARD gibt den Gewinnern die Gelegenheit, sich einem breiteren Zielpublikum zu präsentieren.
  • Die Gattung der Fach- und Spezialpublikationen wird als attraktive Werbeplattform positioniert. 

Basis ist eine herausragende Leistung

  • Gestaltung: Gesamteindruck und Erscheinungsbild, Leserführung, Stilmittel etc.
  • Offensiver, erfolgreicher Marktauftritt im Leser- und/oder im Anzeigenmarkt
  • Beispielhafte, innovative Leistung werden ausgezeichnet. Beispielsweise nach einem gelungenen Relaunch des gedruckten Heftes oder dem Ausbau des digitalen Angebotes.  
  • Optimale qualitative Umsetzung der Hauptkriterien für den Erwerb des Gütesiegels «Q-Publikation» – fokussiert, kompetent, transparent. 

Die Jury - Experten aus Medien- und Werbebranche

Roland Ehrler, Direktor, SWA/ASA Schweizer Werbe-Auftraggeberverband
Dr. René Grossenbacher, Geschäftsführer Publicom AG
Jean-Pierre Ritler, Medienmacher, JPR Media GmbH
Urs Schneider, Inhaber Mediaschneider AG
Raoul Wanger, Universität Bern
Othmar Fischlin, Leiter Medieninstitut VSM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Q-Award Gewinner

Der aktuelle Q-Award-Titelträger

Das Schweizer ElternMagazin Fritz und Fränzi gewinnt den Q-Award 2018

Teilen